Geographie Studium Berufe – Welche Jobs kommen für Geographen in Frage?

Berufsfelder der Geographie

Das Geographiestudium ist sehr vielfältig. Dies führt dazu, dass Geographen in den unterschiedlichsten Bereichen arbeiten. Durch die Vielfältigkeit des Geographiestudiums haben Geographen den Vorteil, dass sie sich sehr schnell in neue Themenbereiche hineinarbeiten können. Allerdings führt dies auch dazu, dass Geographen nach dem Studium meistens nicht auf einen Bereich spezialisiert sind. Daher können Geographiestudenten nach dem Studium oft an Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Bereichen arbeiten.




Im Folgenden werde ich die am häufigsten ausgeübten Berufe  von Geographen auflisten und beschreiben.

Umweltschutz/Naturschutz

Ein Geograph, der sich auf Bereiche wie zum Beispiel Landschaftsökologie oder Botanik spezialisiert hat, hat später gute Chancen, um im Natur- oder Landschaftsschutz zu arbeiten. Hierbei kommen vor allem Naturschutzbehörden oder Umweltämter als Arbeitgeber in Frage.

Stadtplaner/Raumplaner/Verkehrsplanung

Stadtplaner sorgen dafür, dass in Räumen immer möglichst die Interessen von allen Beteiligten berücksichtigt werden und rechtliche Vorschriften bei neuen Baumaßnahmen eingehalten werden. Sie müssen oft querschnittsorientiert denken. Daher wird dieser Job häufig von Geographen ausgeführt. Hierbei kommen vor allem die rechtlichen Grundlagen und das Wissen aus der Raumplanung zu Einsatz. Wenn man Während des Geographiestudium diesen Beruf anstrebt ist es sinnvoll als Nebenfach Jura zu wählen. Da es mittlerweile Studiengänge gibt, die sich ausschließlich mit Raumplanung beschäftigen, haben Geographen bei diesem Berufsfeld in den letzten Jahren starke Konkurrenz erhalten.

Weiterhin gibt es viele  Geographen, die bei Bahnunternehmen oder Verkehrsbünden arbeiten. Vor allem die planerischen Fähigkeiten von Geographen bieten dabei einen Vorteil.

Tourismus

Die weltweiten Touristenzahlen steigen ununterbrochen weiter an und die Umsätze, die in diesem Bereich gemacht werden sind mittlerweile riesig. Daher steigt auch die Nachfrage nach Arbeitskräften in diesem Bereich. In dem Feld der Tourismusgeographie beschäftigt man sich vor allem mit der Standortanalyse von Tourismusorten. Mittlerweile gibt es viele große Tourismusbüros, in denen Geographen arbeiten. Um in diesen Bereich einsteigen zu können, sollte man frühzeitig Praktika dort machen. Auch das Lernen von Fremdsprachen ist dabei sehr nützlich.

Geo-Information

Das Berufsfeld für sogenannte GIS-Jobs wird seit Jahren immer größer und viele Firmen suchen händeringend nach qualifizierten Arbeitskräften. Hierbei beschäftigt man sich mit Geoinformationsystemen und verwaltet beispielsweise digitale Datenbanken oder erstellt digitale Karten.

Wenn man in diesen Bereich einsteigen möchte, ist es sehr sinnvoll Geoinformatik während des Geographiestudiums als Nebenfach zu wählen und sich zumindest eine Programmiersprache beizubringen.

Immobilienwirtschaft

In dem Bereich der Immobilienwirtschaft sind vor allem Kenntnisse der Stadt- und Raumplanung hilfreich. Der Beruf eines Immobilienmarklers ist sehr vielfältig und hier zahlt sich die Vielfalt des Geographiestudiums aus.

Forschung

Während die Forschung früher eines der Haupttätigkeitsfelder von Geographen war, ist dieser Bereich in den letzten Jahren immer unbeliebter geworden, da meistens nur befristete Stellen angeboten werden. Darüber hinaus sind diese Stellen oft auch keine Vollzeitstellen mehr, aber es wird trotzdem oft ein deutlich höherer Arbeitsaufwand erwartet.

Um in dem Bereich der Forschung arbeiten zu können, sind vor allem gute Noten wichtig. Außerdem werden oft fortgeschrittene Computerkenntnisse sowie Fremdsprachenkenntnisse vorausgesetzt.

Entwicklungszusammenarbeit

Ein weiteres Betätigungsfeld für viele Geographen stellt die Entwicklungszusammenarbeit dar. Hierbei entsenden viele unterschiedliche Organisationen Mitarbeiter vor allem in die Regionen Asien, Lateinamerika und Afrika. Meistens handelt es sich hierbei um eine befristete Beschäftigung, bei der ein bestimmtes Projekt durchgeführt wird. Um in diesem Bereich arbeiten zu können, sollte man gute Sprachkenntnisse besitzen.

Einer der bekanntesten Anbieter für Jobs im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit ist die deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

Fazit – Geographie Studium Berufe

Insgesamt gibt es zahlreiche unterschiedliche Berufsmöglichkeiten für Geographen und viele der Berufsarten habe ich hier gar nicht genannt. Um sich gegen die oft stark spezialisierte Konkurrenz durchzusetzen, sollte man sich als Geograph möglichst früh im Studium spezialisieren. Dies kann durch die Wahl des Nebenfaches sowie durch passende Praktika geschehen. Weiterhin sind gute Computerkenntnisse und das Beherrschen von Fremdsprachen ein großer Vorteil bei der Jobsuche.

Tipps um sehr leicht einen passenden Job nach dem Studium zu finden sowie Firmen und Stellenangebote findest du in dem Beitrag Geo Jobs – Tipps, um mit Leichtigkeit einen Job nach dem Studium zu finden.




Geographie Studium Berufe – Welche Jobs kommen für Geographen in Frage?
Rate this post
0 comments… add one

Leave a Comment