Welches Land trinkt am meisten Kaffee ? ☕️ Die 7 Länder mit dem höchsten Kaffeekonsum

Im Jahr 1616 waren die Niederländer die ersten Europäer, die lebende Kaffeebäume erhielten, die Pieter van der Broecke aus Mocha aus dem Jemen mitgebracht hatte.
Mit einem Starbucks an fast jeder Straßenecke und der Umbenennung vieler McDonald’s-Filialen in McCafe ist es schwer zu glauben, dass jemand mehr Kaffee trinkt als die Deutschen. Gemessen am Pro-Kopf-Kaffeekonsum ist Deutschland jedoch nur ein mittelgroßer Fisch in einem Meer von besonders großen Kaffeetrinkernationen.

Welches Land trinkt am meisten Kaffee?

Kaffeekonsum weltweit: In welchem Land wird pro Kopf am meisten Kaffee getrunken?

Zwar hat das Kaffeetrinken seinen Ursprung im 15. Jahrhundert im Jemen, und ein Pariser Café oder eine italienische Espressobar ist oft der erste Gedanke, wenn man an Kaffee und die „Heimat“ der Kaffeetrinker denkt, aber keines dieser Länder ist unter den Top 7 des Pro-Kopf-Kaffeekonsums.

Wie steht es also um den Kaffeekonsum in den einzelnen Ländern der Welt? Wer trinkt am meisten Kaffee?

Finnland: 12 kg pro Kopf

Wenn Sie jemals einen Finnen getroffen haben, wissen Sie, dass der nationale Durchschnitt von 12 kg pro Kopf für die meisten Finnen wahrscheinlich eher niedrig ist. Würde man die Kinder aus der Berechnung herausnehmen, würde der nationale Durchschnitt sogar noch höher ausfallen.

Die Finnen trinken am liebsten Filterkaffee und keinen Kaffee aus der Kaffeemaschine im Büro. Weil Kaffeetrinken für die Bürger so wichtig ist, gibt es sogar gesetzlich geregelte Kaffeepausen während der Arbeitszeit – 2 x 15 Minuten täglich. Meistens werden helle Röstungen getrunken, da sie früher billiger waren als dunkle Röstungen.

Finnland 12 kg Kaffee pro Kopf

Kaffeekonsum in Finnland

Die traditionelle finnische Art, Kaffee zu brühen, ist eine Abwandlung des türkischen Kaffees, bei der Wasser und Kaffeesatz wiederholt nur knapp zum Kochen gebracht werden.

Die finnische Kaffeekultur mag auf unterschiedliche Einflüsse wie die lutherische Arbeitsethik, die schwedische Herrschaft und verschiedene Kaffeeverbote zurückzuführen sein, aber eines ist sicher: Kaffee wird in absehbarer Zeit nicht verschwinden. Sollten Sie jemals in ein finnisches Haus eingeladen werden, stellen Sie sich darauf ein, mit heißen Kannen Kaffee begrüßt zu werden – fragen Sie nur nicht nach koffeinfreiem Kaffee, den gibt es in diesem nordischen Land praktisch nicht 😉

Norwegen: 9,9 kg pro Kopf

Wie in den meisten europäischen Ländern wurde der Kaffee in Norwegen erst im frühen 18. Jahrhundert bei den Wohlhabenden populär. Obwohl Norwegen ein relativ junges Land war, hatte die damalige dänische Herrschaft ihre Vorteile, in diesem Fall jede Menge billigen Kaffee.

Kaffee wird in der Regel schwarz zum Frühstück und zum Dessert nach dem Abendessen serviert. 80 % (!) der rund 5 Millionen Einwohner des Landes trinken Kaffee, viele davon vier bis fünf Tassen pro Tag.

Kaffeekonsum Norwegen

Kaffeekonsum weltweit: In Norwegen werden fast 10 kg Kaffee pro Kopf getrunken

Wenn Sie einmal im ländlichen Norwegen sind, vergessen Sie nicht, „Karsk“ zu probieren, einen Cocktail aus schwach gebrühtem Kaffee, Zucker und einer kräftigen Portion Schwarzgebranntem. Keine Sorge, wenn er zu stark ist, können Sie ihn jederzeit anzünden, um einen Teil des Alkohols abzubrennen 😉

Island: 9 kg pro Kopf

Kaffeekonsum Island

Kaffeekonsum Island

Es besteht definitiv ein gewisser Zusammenhang zwischen kalten Klimazonen und einer Tasse Kaffee – vielleicht macht er es an kalten, dunklen Tagen besonders gemütlich, drinnen zu bleiben. Wie die anderen nordeuropäischen Länder genießt auch der Inselstaat Island seinen Kaffee.

In der Hauptstadt Reykjavik findet man keine Kaffeeriesen wie Starbucks oder Second Cup. Es gibt jedoch eine Vielzahl kleinerer, unabhängiger Cafés, die über die ganze Stadt verstreut sind, viele davon in engem Radius zueinander.

Falls Sie sich nicht sicher waren, ob Island das Kaffeetrinken ernst nimmt oder nicht: Das Land veranstaltet Wettbewerbe, bei denen Baristas und Röstereien gegeneinander antreten, um den besten Kaffee des Landes zu finden.

Dänemark: 8,7 kg pro Kopf

Kaffeekonsum Dänemark

Kaffeekonsum weltweit: Dänemark

Wie in anderen skandinavischen Ländern wird der Kaffee in Dänemark traditionell zu jeder Mahlzeit serviert und steht bei besonderen Anlässen im Mittelpunkt, wobei er mit Keksen, Kuchen und kleinen Sandwiches gereicht wird. In einer anderen Statistik schneiden die Dänen etwas besser als die Norweger und Isländer ab: Sie haben den sechstteuersten Kaffee der Welt.

Schnappen Sie sich also eine dänische Bodum-Kaffeemaschine und ein paar treffend benannte Plätzchen, und träumen Sie vom Frühling in Kopenhagen.

Niederlande: 8,4 kg pro Kopf

Kaffeekonsum Holland

Kaffeekonsum Holland

Im Jahr 1616 waren die Niederländer die ersten Europäer, die lebende Kaffeebäume erhielten, die Pieter van den Broecke aus Mocha im Jemen mitgebracht hatte. Mit den Bohnen dieser Kaffeesträucher begann der niederländische Kaffeeanbau, und die Kolonien Java und Surinam wurden schließlich zu bedeutenden Kaffeelieferanten für Europa.

Heutzutage sind die Amsterdamer Kaffeehäuser dafür bekannt, dass sie neben Kaffee auch eine andere Spezialität servieren: Marihuana (aber lassen Sie sich davon nicht die Sicht vernebeln), und die Kaffeekultur ist in den Niederlanden immer noch stark und reichhaltig. Im Durchschnitt trinken die Niederländer 2,4 Tassen pro Tag.

Kaffee wird zu Hause zur „Koffietijd“ (Kaffeezeit) serviert, meist mit Keksen und Kuchen. Interessanterweise ist die Kaffeekultur zwischen dem Norden und dem Süden und entlang religiöser Linien gespalten. Der Norden wurde traditionell von Protestanten bewohnt, die es vorziehen, den Kaffee mit nur einem Keks zu servieren, was als Geste der Bescheidenheit angesehen wird.

Anders als in Deutschland trinken die Niederländer auch abends Kaffee. Die Filterkaffeemaschine ist ebenfalls weit verbreitet, aber auch andere Systeme wie Kapselmaschinen und Kaffeevollautomaten für das Büro werden immer beliebter.

Wie die meisten Kaffeetrinkerländer haben auch die Niederlande ihre eigenen Kaffeekreationen, z. B. den „Koffie verkeerd“. Im Süden, der in der Regel von Katholiken bewohnt wird, gehört zum Koffietijd typischerweise ein „vlaai“, ein großer süßer Kuchen.

Schweden: 8,2 kg pro Kopf

Kaffeekonsum Schweden

Kaffeekonsum weltweit: Schweden

In Schweden gibt es ein Konzept, das als „fika“ bekannt ist. Mit diesem Begriff ist die Kombination von Keksen oder Gebäck verbunden. Eine Vielzahl von Situationen kann als „fika“ bezeichnet werden, sei es eine Pause während des Arbeitstages oder ein geselliges Beisammensein. Ein wichtiger gemeinsamer Nenner ist, dass Kaffee im Spiel ist.

„Fika“ wird oft mit „Kaffeetrinken“ oder „Kaffeepause“ übersetzt, aber das entspricht nicht der vollen Bedeutung des Wortes. „Fika“ ist nichts für Eilige, denn es steht für eine Kaffeekultur, in der man sich Zeit nimmt. Man unterhält sich über alltägliche Dinge, diskutiert aber auch Probleme und schließt Verträge ab.

Viele Schweden nehmen ihren Kaffee sehr ernst, und zwar so sehr, dass er in Schweden nicht nur ein Getränk, sondern eine Lebensart ist. Zwar kann man Kaffee auch ganz gemütlich allein zu Hause genießen, aber in den meisten Fällen ist Kaffee eine soziale Interaktion. In Großstädten wie der Hauptstadt Stockholm gibt es eine Vielzahl von Coffeeshops, sowohl Ketten als auch unabhängige Lokale.

Schweiz: 7,9 kg pro Kopf

Kaffeekonsum Schweiz

Kaffeekonsum in der Schweiz

Wie in vielen anderen Ländern dieser Liste ist Kaffee auch in der Schweiz eine soziale Aktivität. Besonders beliebt sind in diesem mitteleuropäischen Land Getränke auf Espressobasis, darunter der „Café Crema“, eine Art Espresso-Getränk, das einem Americano ähnelt und seinen Ursprung in der Schweiz nahe der italienischen Grenze haben soll.

Im Gegensatz zu vielen seiner skandinavischen Kollegen ist Filterkaffee bei den Schweizern weniger beliebt.

Für den Durchschnittsschweizer, der oft mehr als drei Tassen pro Tag trinkt, kann Kaffee ein teurer Zeitvertreib sein, da eine Tasse Kaffee umgerechnet bis zu 4 Euro kosten kann.

Quellen und weiterführende Links: 

  • https://de.statista.com/statistik/daten/studie/199898/umfrage/konsum-von-kaffee-in-europa/
  • https://kaffee.brandeins.de/
  • https://www.die-kaffeeseite.de/kaffeeverbrauch.php
5/5 - (1 vote)
0 comments… add one

Leave a Comment